Starke internationale Konkurrenz beim FIS Cross Battle im Kühtai

Am Wochenende vom 9./10.März wurden im Kühtai 2 Cross Bewerbe mit gut 60 SnowboarderInnen aus 10 verschiedenen Nationen durchgeführt. Zwar spielte das Wetter nicht mehr ganz so gut mit wie das Wochende davor – dicke Wolken, schlechte Bodensicht und ein eisiger Wind machten dadurch den selektiven Cross für alle TeilnehmerInnen nicht leichter befahrbar – aber die Leistungen und Infights in den Finali waren ums besser und heißer umkämpft!

Erfreulich war an diesem Wocheennde die Ergebnisse der Niederösterreicherin Hanna Kocher, die am Samstag im großen Finale den 2.Rang und am Sonntag das kleine Finale um Platz 5 gewann. Die Siegerinnen kamen aus Frankreich. Bei den Herren schafft am Sonntag erstmalig der Vorarlberger Abdel Aziz Noha bei einem FIS-Rennen ins Finale und belegte dort den 4.Rang. Die Tagessiege bei den Herren gingen an Tschechien und Frankreich!
Alle Resultate zum nachlesen auf: https://www.fis-ski.com/DB/general/event-details.html?sectorcode=SB&eventid=44712&seasoncode=2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*