Showdown im Kühtai: SDAM Big Air & Halfpipe, ÖM Cross Junior Battle

Am vergangenen Wochenende fanden im Kühtai mehrere Bewerbe statt, an denen einige Kids des TSV/ der TI teilnahmen.

  1. Austrian Masters Big Air

Bei den Austrian Masters Big Air konnte sich Moritz Amsüß mit einem perfekten BS 1260° und einem ebenso sicheren Cab 1080° den Sieg sichern.

Lukas Frischhut zeigte ebenfalls sehr gute Leistungen.

 

  1. Austrian Masters Halfpipe

Vorweg sei eines gesagt: das Niveau der heurigen Austrian Masters in der Halfpipe war so hoch wie noch nie!

Bei strahlendem Sonnenschein und einer perfekt geshapten Halfpipe zeigten alle Snowboarder und Snowboarderinnen Riding von der allerfeinsten Sorte.

Bei den Rookies gewann Paul Frischhut und darf sich für seine coolen Runs nun „Austrian Master 2017“ nennen, genauso wie sein Bruder Lukas Frischhut, der eine Altersklasse höher ebenfalls den „Austrian Master 2017“ abräumte. Respekt Jungs, war eine Wahnsinnsleistung!

Coach Johannes Handle war ebenfalls mit von der Partie und verpasste nur haarscharf den Titel. Ebenso erfolgreich war Coach Wolle Beer: Er holte sich in der Legends-Wertung den 3.Platz.

Weitere Ergebnisse unter: http://www.powdern.com/news

 

  1. SBX Junior Cross Battle inkl. Austrian and Tyrolean Championships

Auch beim SBX Junior Cross Battle (25.03.-26.03.) nahmen einige Kids des TSV/ der TI teil und zeigten in einem starken Teilnehmerfeld durchwegs gute Leistungen. Leonardo Cerato erreichte beim Rennen am Samstag das Finale in der Kategorie U13 und wurde dort Vierter. Jakob Steinberger wurde in seiner Altersklasse Achter, hatte jedoch sowohl im Semi- als auch im Kleinen Finale etwas Pech im Kampf gegen seine Kontrahenten. Kiara Zung erreichte in der Kategorie U15 Girls den guten 6. Rang und Adrian Scheuermann zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung, konnte sich aber leider nicht im Vorderfeld klassieren.

Am Sonntag fanden dann die Österreichischen sowie die Tiroler Meisterschaften im Kühtai statt. In spannenden Rennen, bei denen vor allem die Alterskollegen aus Vorarlberg starke Leistungen zeigten, konnten auch unserer Fahrer ihr Können zeigen. Leonardo Cerato und Paul Frischhut belegten in der Kategorie Schüler männlich U13 die Plätze 4 bzw. 3, somit konnte sich Paul den österrischichen Vizemeistertitel im Boardercross holen. Lukas Frischhut und Jakob Steinberger in der Kategorie Schüler U15 schafften es immerhin ins kleine Finale und belegten dort in einem Kopf-an-Kopf- Rennen die Ränge 7 und 8. Kiara Zung zeigte ebenfalls wieder eine starke fahrerische Leistung und wurde 3. in der österreichischen Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*