NASH Finale 2018

Auch in dieser Saison gab es 100 begehrte Tickets für das NASH-Finale 2018 zu vergeben. Die Scouts waren in ganz Österreich unterwegs auf der Suche nach den besten Snowboard- und Freeski-Talenten. Unterkunft, Liftkarte und Betreuung während der zwei Veranstaltungstage wurden für die eingeladenen Kids bereitgestellt. Als Austragungsort für diesen Event fiel die Wahl wieder auf Obertauern, einerseits wegen der zentralen Lage und, andererseits vor allem auf Grund der großartigen Zusammenarbeit und Unterstützung des Tourismusverbandes. Der schneereichste Wintersportort Österreichs präsentierte sich für die TeilnehmerInnen der NASH Tour an diesem Wochenende von seiner besten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Pisten-, Kurs-, und Parkbedingungen performten die Kids grandios. Sowohl beim Cross als auch beim Parallelslalom und beim Slopestyle zeigten die Rider, dass sie zu Recht zum NASH Finale eingeladen wurden.

Am Samstag standen gleich zwei Bewerbe am Programm. Am Vormittag fand der Snowboardcross statt. Die Kids hatten die Möglichkeit, zwei Läufe zu absolvieren, wobei der Bessere in die Wertung genommen wurde. Nach einem soliden ersten Lauf konnte im zweiten richtig attackiert werden. Am Nachmittag ging es dann beim Parallelslalom zur Sache. Zwei Zeitläufe kamen hier in die Wertung. Die FahrerInnen mussten hier also zwei solide Läufe ins Ziel bringen. Die Piste und der Crosskurs auf der Monte Flu Bahn passte perfekt für die beiden Bewerbe.

Am Abend hatten Kids, BetreuerInnen und Eltern die Möglichkeit, den interessanten Ausführungen eines ÖSV Athleten über seinen Weg zum Snowboardprofi zu lauschen. Hanno Duschan, der sich in dieser Saison für die Olympischen Winterspiele qualifizieren konnte und eine sehr gute Saison hinter sich hat, stand Eltern und Kindern Rede und Antwort. Im Anschluss holten sich einige Kids noch Autogramme von ihrem Idol.

Am Sonntag fand der Slopestyle Bewerb im Snowpark Obertauern statt. Die Kids konnten in dem verspielten Run ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Auch für die jüngeren RiderInnen war der Kurs optimal, um erste Freestyle-Contest Erfahrungen zu sammeln. Nach einer ausgedehnten Trainingssession hatte jeder Rider die Möglichkeit zwei Runs zu absolvieren, von denen der Bessere in die Wertung kam.

Für die NASH Gesamtwertung wurden alle drei Disziplinen zusammengezählt. Vielseitigkeit war also gefragt. Neben den GesamtsiegerInnen wurden auch die SiegerInnen der einzelnen Bewerbe in den Kategorien Young Guns und Allgemeine NASH gekürt.

Die TSV/Ti-Kids schlugen sich dabei auch beachtlich: Allen voran gab es Stockerlplätze in der Kategorie Young Guns für Toresen Leo (1.), Paul Ilvy (2.), Paul Ronja (3.), sowie bei den „Großen“ einen 4.Platz durch Cerrato Leo und einen 9.Platz durch Frischhut Paul. Betreut wurden die Kids von unseren Coaches Sarah und Wolle, wobei die Beiden ganz angetan davon waren, wie sich die älteren Kids mit den Jüngeren umgingen und sie integrierten!

Die gesamte Ergebnisliste ist hier zum downloaden.

Pics by Christoph Thorsen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*