Frischhut Brothers geigen gemeinsam bei den Austrian Masters im Kühtai auf

Endlich war es wieder soweit: Vom 14.-17.März 2019 fanden zum Saisonende traditionell die Austrian & German Masters 2019 – die auch als FIS Bewerbe auf Europacup-Ebene gewertet wurden – im Kühtai statt. Die besten Fahrer aus über 12 verschiedenen Nationen konnten sich im Slopestyle, Big Air und in der Halfpipe messen. Auf grund des schlechten Wetters musste der Slopestyle Contest am Freitag allerdings abgesagt werden.

Am Samstag starteten die TSV-Athleten Paul und Lukas Frischhut beim Big Air Contest unter erschwerten, äußeren Bedingungen: Der starke und böige Wind sorgte immer wieder für längere Unterbrechungen und stellte die Rider und Organisatoren auf lange Geduldsproben. Paul Frischhut erreichte mit zwei sauberen Frontside 540ern den 2. Platz. Sein Bruder Lukas Frischhut hatte mehr Probleme mit dem Wind, belegte schlussendlich trotzdem den 3. Platz beim Big Air.

Am Sonntag starteten beide Frischhuts auch in der Halfpipe. Nach guten Qualifikationsruns und zwei technisch sauberen Runs im Finale konnte Lukas die interne Familienhierarchie wieder zurechtrücken und holte sich den Titel des Austrian Masters 2019 in seiner Klasse vor seinem Bruder Paul.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*